deutsche version
 
Sie sind hier:  Informationen » Lutherdekade

Die Lutherdekade - auf dem Weg zum Lutherjubiläum

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther der Überlieferung nach seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Dieses Ereignis gilt als Beginn der Reformation und wird daher alljährlich als Reformationstag gefeiert und mit Festakten bedacht.

Am 31.Oktober 2017 jährt sich der berühmte Thesenanschlag zum 500. Mal und wird daher in globaler Gemeinschaft als Reformationsjubiläum gefeiert. Internationale Projekte, z.B. Wanderausstellungen und Chorreisen, zeugen von der weltweiten Dimension des Jubiläums. Denn das, was von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausging, veränderte Deutschland, Europa und die Welt und hat eine wesentliche Rolle bei der Entstehung der Moderne gespielt.

Das Reformationsjubiläum bildet den Höhepunkt einer zehnjährigen Veranstaltungsreihe, welche sich ausgiebig mit den Themen Luther und Reformation beschäftigt - der Lutherdekade. In der Lutherdekade wird das breite inhaltliche Spektrum der Reformation in Themenjahre untergliedert. So rücken zum einen historische Gedenkjahre in den Fokus, zum anderen nimmt die Lutherdekade Impulse der Reformation auf, die unser Leben bis in die Gegenwart beeinflusst haben. Deutschlandweit widmen sich Ausstellungen, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen den verschiedenen Aspekten der Reformation. Gemeindefeste, historische Stadtfeste und Festivals zeigen zudem, dass die Lutherdekade ein Grund zum Feiern ist.

Die Themenjahre beginnen jeweils am 31. Oktober und enden am 30.Oktober des Folgejahres. Höhepunkt der Lutherdekade wird das Festjahr sein, das am 31.10.2016 beginnt und am 31.10.2017 endet.

 

Zu den einzelnen Themenjahren der Lutherdekade

Aktuelle Veranstaltungen