deutsche version
 
Sie sind hier:  Luther Reisen » Reisevorschläge für Gruppen » Luther Kurztrips » Luther-Tour nach Worms, Speyer, Heidelberg und Marburg

Auf den Spuren Luthers in Worms, Speyer, Heidelberg und Marburg

DE-P22

4-tägige Luther-Tour

Das Lutherdenkmal in Worms ist das größte Reformationsdenkmal der Welt. 1521 stand Luther hier vor dem Reichstag, wo ihm nahe gelegt wurde seine Schriften, unter anderem die 95 Thesen, zu wiederrufen. Da er sich weigerte, verhängte Kaiser Karl V. die Reichsacht über ihn...

Reiseverlauf

1. Tag: Fahrt. Fahrt nach Worms. Im Mittelalter ein Ort der Reichstage und wichtiger politischer Entscheidungen. Rundgang u. a. zum Heylshofgarten, zum Lutherdenkmal, zur Dominikanerkirche St. Paul, zur St. Magnus Kirche, der ältesten evangelischen Kirche in Süddeutschlands; zur Dreifaltigkeitskirche. Sie wurde als lutherische Stadtkirche 1709-1725 "an dem Ort, an dem Luther einst bekannt sein Wort", erbaut. Freie Zeit und anschließend Hotelbezug für 3 Nächte in Worms.

2. Tag: Ausflug nach Speyer. Auf dem Speyrer Reichstag von 1529 fand die Protestation statt, in der sich 6 Fürsten und 14 Reichsstädte offiziell zur evangelischen Lehre bekannten. Dies gilt als Geburtsstunde der protestantischen Kirchen. Stadtrundgang u. a. mit Marktplatz und Rathaus, vorbei am Läutturm, Dreifaltigkeitskirche, Kaiserdom; Sophie-La-Roche-Haus, Judenhof mit Museum, Johann-Joachim -Becher-Haus, den Gedenkstätten für Dr. Eugen-Jäger und Martin Greif, Heiliggeistkirche, Altpörtel. Freie Zeit für und danach Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Heidelberg, 1518 wurde der Reformator Martin Luther, auf Veranlassung Roms, vom Augustinerorden zu einer Disputation eingeladen, in der er seine Thesen näher erläutern sollte. Dies nutzte er, um seine "theologia crucis" darzulegen, eine reformierte Sichtweise der christlichen Theologie. Rundgang durch die Altstadt Heidelbergs mit Besichtigungen, u. a. Madonna am Kornmarkt, die Heiliggeistkirche, die Alte Brücke; der Uniplatz die Peterskirche und das Heidelberger Rathaus. Mittagspause. Zeit zur freien Verfügung, Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Fahrt bis nach Marburg. Geführter Stadtgang zum Rathaus am Marktplatz, zur lutherischen Pfarrkirche (Marienkirche) mit markanten schiefen Turm, zur kleinen spätgotischen Kugelkirche, zur Elisabethkirche, die vom Deutschen Ordenzu Ehren der hl. Elisabeth von Thüringen gebaut wurde. Da die Kirche über dem Elisabethgrab erbaut ist, wurde sie zu einem bedeutenden Wallfahrtsort des späten Mittelalters. Das Landgrafenschloss thront über der Altstadt. Anschließend Antritt der Heimfahrt zum Ausgangspunkt der Bildungsreise.

Leistungen: Fahrt und Ausflüge im Fernreisebus mit erfahrenem Fahrer; Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; 3x Frühstück, 3x Abendessen, örtliche, fachkundige Führungen lt. Programm, Karten- und Informationsmaterial.

Nicht enthalten: Trink- und Eintrittsgeld, Getränke, persönliche Ausgaben, evtl. Kraftstoffzuschlagerhöhung.

 

Zurück zur Übersicht

Reisedetails

Preise

ab 345 € p.P. im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Termin

nach Wunsch