deutsche version
 
Sie sind hier:  Luther Reisen » Reisevorschläge für Gruppen » Luther-Rundreise

Komplette Luther-Rundreise

DE-P39

14-tägige geführte Studienreise

In Eisleben geboren, in Erfurt zum Priester geweiht, in Augsburg verhört, auf der Wartburg die Bibel übersetzt - die Liste der von Luther bereisten Orte ist lang. Begeben auch Sie sich auf eine vierzehntägige Luther-Reise um sich besonders intensiv mit Martin Luther und der Reformation beschäftigen zu können.

Reiseverlauf

1. Tag: Fahrt nach Marburg. Stadtführung in Marburg zum Rathaus am Marktplatz, zur lutherischen Pfarrkirche, zur kleinen spätgotischen Kugelkirche, zur Elisabethkirche. Weiterfahrt nach Worms zum Hotelbezug für 2 Nächte.

2. Tag: Worms.Stadtrundgang zum Heylshofgarten, zum Lutherdenkmal, zur Dominikanerkirche St. Paul, zur St. Magnus Kirche; zur Dreifaltigkeitskirche. Fahrt nach Speyer; dort Stadtrundgang u. a. zum Kaiserdom, zum Altpörtel, zum Marktplatz mit dem Rathaus und vorbei am Kloster St. Magdalena.

3. Tag: Fahrt bis Heidelberg. Rundgang durch die Altstadt Heidelbergs mit Besichtigungen, u. a. Madonna am Kornmarkt, die spätgotische Heiliggeistkirche, die Alte Brücke über den Neckar, die Peterskirche und das Heidelberger Rathaus. Weiterfahrt nach Ansbach. Hotelbezug für 2 Nächte in/bei Ansbach.

4. Tag: Tagesausflug nach Augsburg. Geführter Stadtrundgang u. a. zum Augsburger Rathaus, vorbei am Perlachturm, zum ehemaligen Waffenarsenal und zur Fuggerei. Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Fahrt nach Nürnberg. Stadtgang mit Besuch der Lorenzkirche. Besichtigung weiterer Sakralbauten: das Albrecht-Dürer-Haus, die Frauenkirche, der Gänsemännchenbrunnen, das Rathaus, das Heilig-Geist-Spital und die gotisch-altfränkischen St. Jakobskirche. Fahrt bis Coburg. Fahrt zum Hotelbezug für 5 Nächte in Thüringen.

6. Tag: Fahrt nach Bad Hersfeld. Geführter Rundgang zu Außenbesichtigungen von Stiftsruine, Rathaus, Schloss Eichhof und Kurpark.

7. Tag: Ausflug bis Eisenach. Rundgang durch die Altstadt, u. a. zum Rathaus, zum Lutherhaus, zum Lutherdenkmal, zur Georgenkirche, dann zur Wartburg. Pausieren auf dem Burgplateau. Rückfahrt zum Hotel.

8. Tag: Fahrt in die Fachwerk- und Reformationsstadt Schmalkalden. Rundgang zum Rathaus, zur Stadtkirche St. Georg mit Lutherstube und Kirchenmuseum. Gang zum Lutherhaus, durch die Herrengasse zum Marstall und zum sehenswerten Schloss Wilhelmsburg. Fahrt nach Erfurt. Führung im mittelalterlichen Zentrum zum Architekturensemble Dom und Severikirche sowie durch die Fußgängerzone zum Augustinerkloster. Rückfahrt zum Hotel.

9. Tag: Fahrt nach Weimar. Stadtrundgang u. a. zum Schloss, wo Johann Sebastian Bach wirkte, vorbei am Schillerhaus mit dem Goethe- und Schiller-Nationalmuseum, durch die denkmalgeschützte Altstadt mit Theaterplatz, Markt sowie der Stadtkirche St. Peter und Paul mit dem Altar von Lucas Cranach d. Älteren. Abendessen in Eigenregie.

10. Tag: Fahrt in die über 1000-jährige Dom- und Residenzstadt Zeitz. Im Kreuzgang des Domes befindet sich die Grabplatte eines Lutherenkels. Fahrt nach Leipzig. Stadtrundfahrt und Stadtrundgang zur Thomaskirche. Gang zur Mädlerpassage mit "Auerbachs Keller"; zur Nikolaikirche und zum Neuen Rathaus. 15 Uhr Motette (samstags) oder 18 Uhr Motette (freitags) meist mit dem Thomanerchor in der Thomaskirche. Weiterfahrt zum Hotelbezug für 4 Nächte in Leipzig.

11. Tag: Fahrt nach Halle/Saale. Geführter Stadtrundgang durch die historische Altstadt u. a. vorbei am Geburtshaus Händels, über den Marktplatz zur Marienkirche. In der Sakristei werden Luthers Totenmaske und ein Abdruck seiner Hände aufbewahrt. Weiterfahrt in die Lutherstadt Eisleben. Rundgang zu Luthers Geburtshaus, über den Markt mit dem Lutherdenkmal zum Rathaus, zur Petri-Paulikirche, zur Marktkirche St. Andreas und zu Luthers Sterbehaus. Weiterfahrt nach Mansfeld. Besichtigung der Stadtkirche, des Lutherdenkmals am Lutherbrunnen, der Lateinschule und zum Elternhaus. Rückfahrt zum Hotel.

12. Tag: Ausflug nach Torgau. Stadtrundgang u. a. zur Alten Kanzlei, zur Schlosskapelle im Schloss Hartenfels, zur Stadtkirche St. Marien, zum Sterbehaus von Käthe Luther. Weiterfahrt zur Lutherstadt Wittenberg. Rundgang zur Schlosskirche "Allerheiligen" mit der "Thesentür" und entlang der historischen Collegienstraße bis zum Lutherhaus. Rückfahrt.

13. Tag: Fahrt nach Zwickau. Geführter Rundgang vorbei am Schumann-Haus, Priesterhäuser, Dom St. Marien, Rathaus mit Jacobskapelle u.a.m. Weiter nach Altenburg, eine der ersten Städte der Reformation. Das Wahrzeichen der Stadt "die Roten Spitzen" und die St. Bartholomäikirche sind zwei bedeutende steinerne Zeugen der Reformation. Geführter Rundgang durch das Nikolaiviertel. Rückfahrt zum Hotel.

14. Tag: Fahrt nach Grimma an der Mulde. Besuch der Klosterkirche, Wirkungsstätte Paul Gerhardts. Gang zu den Ruinen des Klosters Nimbschen. Die bekannteste Nonne war Katharina von Bora. Antritt der Heimfahrt zum Ausgangspunkt der Bildungsreise.

Leistungen: Fahrt und Ausflüge im Fernreisebus mit erfahrenen Fahrern; Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; 13x Frühstück, 12x Abendessen, örtliche, fachkundige Führungen lt. Programm, Karten- und Informationsmaterial.

Nicht enthalten: Trink- und Eintrittsgeld, Getränke, persönliche Ausgaben, evtl. Kraftstoffzuschlagerhöhungen.

 

Zurück zur Übersicht

Reisedetails

Preise

ab 1.285 € p.P. im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Termin

nach Wunsch

Diese Tour kann nach Belieben gekürzt und/oder an die Wünsche Ihrer Gruppe angepasst werden.